.:lebenswaise:.

von woelfen und schafen und anderen ueberfaellen des taeglichen lebens



Archiv
Kontakt

Abonnieren
RSS-Feed

Theater

Auch Wölfe gehen mal ins Theater

Gelegentlich gehen auch Wölfe ins Theater. Ganz besonders gerne tun sie das, wenn es auch noch ein richtiges Highlight zu sehen gibt. Im Rahmen der diesjährigen Ruhrfestspiele in Recklinghausen gab es dieses Highlight. Richard II. wurde von der Old Vic Theatre Company inszeniert. Mit Kevin Spacey als König Richard II.

Die Inszenierung war sehr modern gehalten, das muss man dazu sagen. Es gab Videoaufzeichnungen und Leinwandprojektionen, Geschäftsanzüge, Sturmgewehre und auch Handys. Letzterer Punkt war so ziemlich das einzige Manko, welches ich anmerken muss. Es wirkte recht albern, die „schnellen Boten“ durch abgelesene SMS darzustellen, wenn auch Shakespeare im Original als SMS ein wirklicher Grund zum Schmunzeln ist.

Anfangs waren die Kostüme auch noch sehr an die erwarteten Kostüme angepasst, als jedoch die beiden Kontrahenten bei der „Gerichtsverhandlung“ im Dreiteiler auftauchten, war schnell klar, dass es im restlichen Stück wesentlich moderner zugehen wird. Was auch wirklich seine Wirkung zeigte und weder zu übertrieben, noch zu sehr verzerrend wirkte. Es gibt viele Theaterstücke, die man damit schlachtet, diesem jedoch hat die moderne Inszenierung (bis auf den oben erwähnten Wermutstropfen) gut getan.

Kevin Spacey hat eindrücklich und charmant gespielt, eine wirklich eindrucksvolle Version des König Richard. Sein Konterpart Henry Bolingbroke (gespielt von Greg Wise) war jedoch ebenfalls hervorragend. Die beiden haben sich gegenseitig die „Butter vom Brot“ gespielt, und es gab sehr zu meinem Leidwesen nur drei Szenen, wo sie gemeinsam auf der Bühne standen. Die vielen Sprechrollen, die Richard II als Stück selbst aufweist, haben auch dafür gesorgt, dass der Zuschauer nie dazu kam, Luft zu holen. Es war eine rasante und zugleich sehr melancholische Fahrt durch Shakespeares Tragödie. Ein gelungener Nachmittag, der sein Geld mehr als wert war.
Wolf am 9.5.06 15:17



Gratis bloggen bei
myblog.de